Europäischer Fernwanderweg E6

Der Europäische Fernwanderweg 6 (#052), früher als “Ostsee – Adria” bekannt, führt von Kilpisjärvi im nordwestlichsten Zipfel von Finnland durch Schweden über die Öresundbrücke nach Dänemark und von dort nach Deutschland, das von Nord nach Süd durchquert wird. Weiter geht es durch Österreich, Slowenien, und Griechenland, wo der Weg auf der Insel Smothraki zwischen Alexandroupolis und den Dardanellen endet. Die Route soll – wenn sie komplett fertiggestellt ist – rund 6300 km lang sein. Eine Besonderheit ist, dass EinwohnerInnen von Schengenstaaten nur einen Personalausweis auf der gesamten Strecke benötigen. Die geplante Weiterführung bis in die Türkei zu den Dardanellen ist nicht absehbar.

Die mittlerweile 12 Fernwanderwege werden von den Mitgliedsvereinen der Europäischen Wandervereinigung gepflegt. Wie auch die Schwesterwege wird allerdings selten die offizielle Beschilderung verwendet, sondern hauptsächlich jene der lokalen Wanderwege, über die der E6 verläuft.

In Deutschland verläuft er auf einer Strecke von über 1600 km von Flensburg bis in den Bayerischen Wald. Im Bereich des Oberpfälzer Waldes deckt sich die Route auf 133 km mit dem Nurtsch-Weg.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite des Nurtsch-Weges.

Hinweis: Im Gemeindegebiet von Bad Neualbenreuth verlaufen E6, Nurtschweg und Goldsteig-Zuweg auf einer attraktiven Wegtrasse mit mehreren lokalen Wanderwegen. Um einer Überbeschilderung entgegenzuwirken kommt als “Beruhigungszeichen” auch nebenstehende kombinierte Markierung zum Einsatz.

 

Überprüfter und korrigierter Streckenverlauf des Nurtschweges, Goldsteig-Zuweges (Alternativroute 1) und dem Europäischen Fernwanderweg E6 im Gemeindegebiet von Bad Neualbenreuth ab 2021/22:

 

Gesamte Wegstrecke mit überprüftem und korrigiertem Streckenverlauf ab 2021/22 im Gemeindegebiet von Bad Neualbenreuth:

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.