Oberpfälzer Radl-Welt – Erlebniswelt Zoigl & Fisch

Die Runde der regionalen Genüsse folgt den Spuren der Brautradition des Kultbieres Zoigl ab Mitterteich bis nach Falkenberg weiter durch das wildromantische Waldnaabtal nach Neuhaus und Windischeschenbach. Dieser Teil der Oberpfälzer Radl-Welt ist auch als „Land der 1000 Teiche“ bekannt. Es ist das älteste Teichgebiet Europas, in dem seit etwa 1100 Jahren Fische gezüchtet, verarbeitet und verkauft werden.


KENNZEICHNUNG:
Grüner und oranger Punkt mit Rad und Wald

STRECKENVERLAUF:
Neustadt a.d. Waldsaab, Falkenberg, Tirschenreuth, Bärnau, Bad Neualbenreuth, Waldsassen, Mitterteich, Teichpfanne, Windischeschenbach, Neustadt a.d. Waldnaab

DAUER / LÄNGE:
etwa 11 Stunden; ca. 150 km; Höhenunterschied ca. 395 m


Höhepunkte entlang der Strecke:

    • Zoiglort Windischeschenbach-Neuhaus
    • Zoiglort Falkenberg
    • Zoiglort Mitterteich
    • Oberpfälzer Fischereimuseum im MuseumsQuartier
    • Aussichtsturm Himmelsleiter in der Tirschenreuther Teichpfanne

Startpunkt der Runde ist in Neustadt an der Waldnaab. Ab Windischeschenbach/Neuhaus, der “Zoigl-Hauptstradt” des Oberpfälzer Waldes, verläuft der Weg durch das Naturschutzgebiet Waldnaabtal.

Nach diesem beeindruckenden Naturschutzgebiet wartet der beschauliche Ort Falkenberg mit seiner imposanten Burg. Der Weg führt weiter durch Teile der Tirschenreuther Teichpfanne, dieser Teil der Landschaft ist sehr wasserreich und führt immer wieder durch schöne Waldabschnitte.

Die Erlebniswelt biegt nun auf den Vizinalbahn-Radweg ein. Kurz vor der Stadt Tirschenreuth lohnt eine Pause um die Himmelsleiter mit ihrer grandiosen Aussicht über die Tirschenreuther Teichpfanne zu erkunden. Angekommen in der Kreisstadt Tirschenreuth, lohnt ein Abstecher auf den historischen Markplatz und den weitläufigen Fischhofpark oder das Oberpfälzer Fischereimuseum im Museumsquartier.

Auf der alten Bahntrasse des Vizinalbahn-Radwegs führt der Weg steigungsarm auf einer asphaltierten Strecke zur Knopfstadt Bärnau. Ein kurzer Abschnitt führt entlang der tschechischen Grenze.

Ab hier wird der Weg sehr anspruchsvoll und belohnt gleichzeitig herrlichen Ausblicken bis Bad Neualbenreuth erreicht wird. Auf dem Sibyllenbad-Radweg führt der Weg zur Klosterstadt Waldsassen. Von hier aus verläuft der Weg auf der Verbindungsroute wieder Richtung Süden.

Oberflächenbeschaffenheit: Asphalt, Feld- und Waldwege, wenig befahrene Nebenstraßen
Bahnanschluss: in Neustadt an der Waldnaab und Windischeschenbach

Unter nachfolgendem Link kann bei outdooractive.com die Route abgerufen, gespeichert, ausgedruckt oder auf mobile Geräte übertragen werden:

https://out.ac/tOu9P

 

Quelle: Tourenportal der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald.
Mehr Infos zum Weg finden Sie unter:
https://www.oberpfaelzerwald.de/oberpfaelzer-radl-welt-erlebniswelt-zoigl-und-fisch

 

Leave a Reply

Tato stránka používá Akismet k omezení spamu. Podívejte se, jak vaše data z komentářů zpracováváme..